Eignungsfeststellung

Eignungsfeststellung von Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen

Ortsfeste oder ortsfest benutzte Anlagen zum Lagern, Abfüllen und Umschlagen wassergefährdender Stoffe dürfen nur verwendet werden, wenn sie entweder anzeigefrei sind und den technischen Anforderungen der Anlagenverordnung-AwSV entsprechen oder durch das Regierungspräsidium eignungsfestgestellt, d. h. im Einzelfall zugelassen wurden.
Ausnahmen von der Erfordernis der Eignungsfeststellung sind in der AwSV geregelt.
Die Eignungsfeststellung ersetzt die Anzeige.

Hessen-Suche