Hydrologischer Messdienst

Die nachhaltige Bewirtschaftung des oberirdischen Wassers und des Grundwassers erfordert eine umfassende und genaue Kenntnis über den Niederschlag, den Abfluss in den Gewässern, die Schüttung von Quellen sowie den Grundwasserstand. Hierzu plant, baut und betreibt das Regierungspräsidium eine Vielzahl hydrologischer Messstellen.

 

An 23 Messstationen wird der Niederschlag (Regen, Schnee, Hagel) gemessen und kann von dort abgerufen werden.
Zur Registrierung des Abflusses in den Gewässern werden 53 Pegelanlagen unterhalten an denen kontinuierlich der Wasserstand aufgezeichnet und damit der Abfluss erfasst wird.
Weiterhin werden die Grundwasserverhältnisse mit 175 Grundwasser- und Quellschüttungsmessstellen beobachtet.

 

Das Regierungspräsidium Kassel sammelt und überprüft die ermittelten hydrologischen Daten. Sie werden dem Hessischen Landesamt für Umwelt und Geologie in Wiesbaden zur weiteren Analyse und Erstellung von landesweiten statistischen Auswertungen und Prognosen zur Verfügung gestellt.

 

Bei der Erfassung der Abflüsse der oberirdischen Gewässer stehen besonders Extremsituationen, also besonders niedrige oder hohe Abflüsse im Vordergrund. Während die Erfassung von Niedrigwasserabflüssen z.B. für die Ermittlung von Restwassermengen an Wasserkraftanlagen erforderlich ist, ist die Größe des Hochwasserabflusses zur Steuerung von Talsperren, Hochwasserrückhaltebecken aber auch zur Bemessung von Überschwemmungsgebieten und Retentionsflächen und zur Bemessung von Bauwerken wie Brücken und Durchlässen unerlässlich. Entsprechende Bemessungsdaten werden mit Niederschlags- Abflussmodellen ermittelt und Planern gegen Gebühr zur Verfügung gestellt.

 

Im Hochwasserfall sind die Kenntnisse der Niederschläge und Abflüsse für die Hochwasservorhersagemodelle, die Steuerung von Rückhaltebecken und Talsperren sowie zur rechtzeitigen Warnung der Bevölkerung erforderlich.

 
Kontakt

Stadt Kassel, LK Kassel, LK Schwalm-Eder, LK Waldeck-Frankenberg
Jürgen Pook
Tel.: 0561 106 3602
Fax: 0561 1061663
E-Mail: jürgen.pook@rpks.hessen.de

 

LK Fulda, LK Hersfeld-Rotenburg, LK Werra-Meißner-Kreis
Andreas Heß
Tel.: 06621 406 768
Fax: 06621 406 706
E-Mail: andreas.hess@rpks.hessen.de