Tierseuchenbekämpfung

schwein1.jpg

Tierseuchenbekämpfung

Allgemeines

Tiere sind die wichtigsten Nahrungslieferanten des Menschen. Die Gesunderhaltung unserer Tierbestände ist daher ein wichtiges Element des Verbraucherschutzes. Große Bedeutung kommt dabei den krankheitsvorbeugenden Maßnahmen zu (Haltungshygiene, Schutzimpfungen). Kommt es dennoch zu einem Seuchenausbruch, ist eine schnelle und effiziente Bekämpfung erforderlich.

Tierseuchenbekämpfung

Eine Reihe von Tierseuchen wird als besonders gefährlich eingestuft, weil sie sehr große wirtschaftliche Folgen haben können oder weil sie eine Gesundheitsgefahr für den Menschen darstellen. Je nach Erreger sind weitreichende Bekämpfungsmaßnahmen erforderlich, um eine Ausbreitung von Tierseuchen zu bekämpfen. Zu diesen Seuchen zählen z. B. Maul- und Klauenseuche, Schweinepest, BSE und Tollwut.

Die rechtlichen Grundlagen für die Überwachung, Erkennung und Bekämpfung von Tierseuchen sind im EU-Tiergesundheitsrechtsakt („Animal Health Law“, VO (EU) 2016/429) sowie den nachgeordneten Rechtsakten und einigen nationalen Rechtsvorschriften zu finden.

Das Regierungspräsidium erfüllt hierbei folgende Aufgaben und Leistungen:

  • Zulassung von Betrieben, die am innergemeinschaftlichen Handelsverkehr teilnehmen (Betriebe, die zum Auftrieb von Huftieren genutzt werden und Betriebe, aus denen Zuchtmaterial von Rindern, Schweinen, Schafen, Ziegen oder Equiden verbracht wird).
  • Zulassung von Fischhaltungs- und Geflügelbetrieben für den innergemeinschaftlichen Handelsverkehr
  • Anordnung von Maßnahmen bei bedeutenden Tierseuchen
  • Erteilung von Erlaubnissen und Entgegennahme von Anzeigen nach der Tierseuchenerreger-Verordnung
  • Fachaufsicht über die Landrätin/die Landräte des Bezirks und den Oberbürgermeister der Stadt Kassel bei der Tierseuchenbekämpfung

Wenn Sie einen Verdacht auf das Vorliegen einer Tierseuche oder spezielle Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte zunächst an die für Ihren Wohnort zuständige Veterinärbehörde Ihres Landkreises bzw. Ihrer Stadt. Eine Übersicht der Veterinärämter des Regierungsbezirks Kassel und deren Kontaktdaten finden Sie unter den untenstehenden Downloads.

Kontakt

Telefon: 0561 106 2475
Fax: 0611 327641638
E-Mail: veterinaer@rpks.hessen.de