Förderung von Landschaftspflegeverbänden

Am 01.09.2020 ist die Richtlinie des Landes Hessen zur Förderung von Landschaftspflegeverbänden (LPV) in Kraft getreten.

Gegenstand ist die Förderung des Betriebs eines LPV je Landkreis auf der Grundlage des jeweiligen Arbeits- und Maßnahmenprogramms (AMP). Im AMP sind die Arbeiten und Maßnahmen sowie die für deren fachliche und organisatorische Abwicklung erforderlichen Personal- und Sachausgaben festgelegt. Förderfähig sind die im Rahmen des Schutzgebiets-, Lebensraum- und Artenmanagements erforderlichen fachlichen und organisatorischen Tätigkeiten zur Vorbereitung, Begleitung und Evaluation von Maßnahmen mit dem Ziel der Erhaltung und Wiederherstellung eines günstigen Erhaltungszustandes der Schutzgüter im Offenland. Zuwendungsempfänger sind LPV im Sinne des § 3 Abs. 4 des Gesetzes über Naturschutz und Landschaftspflege (Bundesnaturschutzgesetz - BNatSchG), die als gemeinnützig anerkannt sind.

Das Förderprogramm leistet einen wesentlichen Beitrag zum Erhalt der biologischen Vielfalt und zur Stärkung des Miteinanders zwischen den Akteuren der Landwirtschaft (Landwirtinnen und Landwirten sowie Vertreterinnen und Vertreter landwirtschaftlicher Verbände), des Naturschutzes (Vertreterinnen und Vertreter der Naturschutzverbände) und der Kommunen.

Die Förderung leistet insbesondere einen Beitrag zur Umsetzung der Richtlinie 92/43/EWG des Rates vom 21. Mai 1992 zur Erhaltung der natürlichen Lebensräume sowie der wildlebenden Tiere und Pflanzen (FFH-Richtlinie) und der Richtlinie 2009/147/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 30. November 2009 über die Erhaltung der wildlebenden Vogelarten (Vogelschutz-Richtlinie). Weiterhin soll die Förderung zur Umsetzung der Ziele der Hessischen Biodiversitätsstrategie und des Integrierten Klimaschutzplans Hessen (IKSP) beitragen.

Bei Fragen der Vereinsgründung hilft das DVL-Landesbüro Hessen, Herr Dr. Dietmar Simmering, Tel. 06408/96978-28, E-Mail-Adresse: d.simmering@lpv.de. Diese Koordinierungsstelle des Deutschen Verbandes für Landschaftspflegeverbände (DVL) unterstützt die Verbände, bündelt die Interessen und sichert einen Austausch.

Zuständig für Bewilligungen einer Förderung nach der Richtlinie zur Förderung von LPV sind die jeweils zuständigen Regierungspräsidien.

Die Förderrichtlinie nebst Antragsformular und AMP sowie weitere Informationen finden Sie in den nachstehenden Downloads.

Haben Sie noch Fragen zu diesem Thema?


Koordination
Helmut Herbort
Tel. 0561 106-4582
E-Mail: helmut.herbort@rpks.hessen.de

Verwaltungs- und haushaltsrechtliche Abwicklung
Christine Landgräfe
Tel.: 0561 106-4583
E-Mail: christine.landgraefe@rpks.hessen.de

Stadt und Landkreis Fulda
Heike Godt
Tel: 0561 106 4514
E-Mail: heike.godt@rpks.hessen.de

Hersfeld Rotenburg
Sandra Fuchs
Tel. 0561 106 4526
E-Mail: sandra.fuchs@rpks.hessen.de

Schwalm-Eder-Kreis
Michael Lenz
Tel. 0561 106 4565
E-Mail: michael.lenz@rpks.hessen.de

Waldeck-Frankenberg
Anna Maria Pohl
Tel. 0561 106 2120
E-Mail: annamaria.pohl@rpks.hessen.de

Stadt und Landkreis Kassel
Axel Krügener
Tel. 0561 106 4581
E-Mail: axel.kruegener@rpks.hessen.de

Werra-Meißner-Kreis
Helmut Herbort
Tel. 0561 106 4582
E-Mail. helmut.herbort@rpks.hessen.de

Hessen-Suche