Renaturierung von Waldmooren, Reinhardswald

Waldmoore.jpg

Schonende Fichtenentnahme mit dem Seilkran
Schonende Fichtenentnahme mit dem Seilkran

Besonderer Standort: Moore im Reinhardswald

Waldmoore stellen nicht nur einen wichtigen Kohlenstoffspeicher dar, sondern beherbergen ein ganz spezifisches Artenspektrum. Die Revitalisierung von Moorstandorten fördert spezialisierte Gefäßpflanzen- und Moosarten.

Reaktivierung und Biotopverbund

In den Jahren 2020 und 2021 wurden auf mehreren Moor- und Anmoorstandorten im Reinhardswald Fichten entfernt, Entwässerungsgräben werden verschlossen. Für klimasensible Moorarten werden Erhaltungskulturen angelegt, die in den renaturierten Waldmooren ausgebracht werden sollen.

Um die einzelnen Standorte dauerhaft zu sichern und zu pflegen, aber auch um die Ausbreitung von Arten zu befördern, werden Perspektiven für die Bewirtschaftung und Sicherung der Flächen entwickelt.

Wissenschaft, Verwaltung und Praxis

Die Maßnahmen wurden fachlich von der Nordwestdeutschen Forstlichen Versuchsanstalt entwickelt, die Umsetzung erfolgt durch das Forstamt Reinhardshagen.

Hessen-Suche