Klärschlammbericht

Nach § 34 Abs. 3 der AbfKlärV, gültig ab dem 02.10.2017, haben die Betreiber von Kläranlagen die in § 34 Abs. 1 Punkt 1 bis 7 aufgeführten Angaben der hierfür fachlich zuständigen Behörde zu übermitteln.

Für die Erhebung werden jährlich alle kommunalen hessischen Klärschlammerzeuger per Mail angeschrieben und um Beantwortung gebeten, da aus den dem RP Kassel vorliegenden Unterlagen u.a. nicht ersichtlich ist, inwieweit Klärschlamm im Rahmen der AbfKlärV außerhessisch verwertet wurde.

Zur Angabe verpflichtet sind allerdings nur die Klärschlammerzeuger, die im Berichtsjahr in Hessen oder in anderen Bundesländern Klärschlamm bodenbezogen verwertet und/oder Klärschlamm für die Kompostierung oder Gemischherstellung mit anschließender bodenbezogenen Verwertung abgegeben haben.

Kontakt

Gabriela Walper
Tel.: 0561 106 4215
Fax: 0611 - 327 640 621
E-Mail: gabi.walper@rpks.hessen.de