Düngemittelrechtliche Deklaration

"Düngemittel, Wirtschaftsdünger, Bodenhilfsstoffe, Kultursubstrate und Pflanzenhilfsmittel dürfen gewerbsmäßig nur in Verkehr gebracht werden, wenn sie entsprechend den Vorgaben des Düngerechts gekennzeichnet sind."

 

Ein wesentliches Merkmal einer ordnungsgemäßen Kennzeichnung ist die korrekte Angabe von Nähr-, Nutz- und Schadstoffen. Grundsätzlich immer zu kennzeichnen sind die typbestimmenden Nährstoffgehalte. Darüber hinaus werden aber bei Überschreiten bestimmter Grenzen (Kennzeichnungsschwellen) Gehaltsangaben für weitere Stoffe erforderlich. Vorgaben zu den Kennzeichnungsschwellen finden sich in Anlage 2 Tabellen 1.1 bis 1.4, in Tabelle 10, sowie hinsichtlich der Spurennährstoffgehalte in Anlage 1 Abschnitt 4 Nr. 4.1.1.

 

 

Kennzeichnungsbeispiele (ohne Gewähr) und Kennzeichnungsschwellen ausgewählter Stoffgruppen (ohne Gewähr) finden Sie in den Downloads.