Strahlenschutz
Strahlenschutz
Die Vorstellung, radioaktive Stoffe kämen ausschließlich in Kernkraftwerken und Atombomben vor, ist zwar weit verbreitet jedoch verkehrt. Radioaktivität und ionisierende...
Themen
Radioaktivität
Radioaktive Stoffe kommen in großem Umfang in der Natur vor. Sie werden seit der Entdeckung des Phänomens Radioaktivität im Jahre 1896 in Medizin und Technik verwendet und fallen - als Abfallprodukt - bei der Kernspaltung an.
Radioaktive Stoffe
Auch außerhalb des Kernbrennstoffkreislaufs werden radioaktive Stoffe und Geräte zur Erzeugung von ionisierender Strahlung in einer Vielzahl medizinischer, technischer und wissenschaftlicher Anwendungen eingesetzt.
Strahlenbelastung und Strahlenschutz
Strahlenschutz ist - ähnlich wie der Lärmschutz - sowohl Teil des Arbeitsschutzes als auch des Umweltschutzes. Beruflich kommt etwa 1% der Bevölkerung mit ionisierender Strahlung in Berührung. Die gesamte Bevölkerung ist dagegen der natürlichen Exposition sowie in unterschiedlichem Maße zivilisatorisch bedingter Strahlung ausgesetzt.
Organisation und Zuständigkeiten
Zu den weiteren Betätigungsfeldern der Strahlenschutzfachkräfte der Abteilung Umwelt gehört auch die fachliche Beratung anderer Behörden sowie der Öffentlichkeit sowie die Mitwirkung an Fachkundekursen im Bereich Strahlenschutz.
Gefährdungspotential
Die beim Zerfall von Radionukliden freiwerdende Strahlung wechselwirkt mit Materie (Exposition) und gibt dabei Energie ab.

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.