Emissionserklärung und Emissionsberichte

Emissionserklärung

 

Die Betreiber bestimmter immissionsschutzrechtlich genehmigungsbedürftiger Anlagen sind gemäß § 27 BImSchG i.V.m. § 4 Abs. 3 der Verordnung über Emissionserklärungen - 11. BImSchV - zur Abgabe einer Emissionserklärung verpflichtet.

Die Emissionserklärung enthält Angaben über Art, Menge, räumliche und zeitliche Verteilung der Luftverunreinigungen, die von einer Anlage in einem bestimmten Zeitraum ausgegangen sind, sowie über die Austrittsbedingungen.
Die Inhalte der Emissionserklärung sind im Anhang der 11. BImSchV festgelegt.

 

Emissionsberichte - Europäischen Schadstofffreisetzungs- und –verbringungsregister (PRTR)

 

Die Berichterstattung durch den Betreiber ist im Artikel 5 der Verordnung (EG) Nr. 166 /2006 (PRTR-Verordnung), im § 3 des Gesetzes zur Ausführung des Protokolls über Schadstofffreisetzungs- und -verbringungsregister vom 21. Mai 2003 sowie zur Durchführung der Verordnung (EG) Nr. 166/2006 (PRTR-Gesetz) geregelt. Betreiber einer berichtspflichtigen Betriebseinrichtung haben jährlich den Bericht nach Anhang III der Verordnung zu übermitteln.

 

Die Abteilung Umwelt- und Arbeitsschutz beim Regierungspräsidium Kassel ist für die Entgegennahme und Prüfung der Emissionserklärungen bzw. der Emissionsberichte zuständig. Nach Prüfung erfolgt eine Weiterleitung an die Hessische Landesanstalt für Umwelt und Geologie. Für die weitere Berichterstattung werden dort die Daten zusammengefasst.

Ausführliche Informationen können sie auch über die untenstehenden Links erhalten.

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.