Jagdabgabe-Förderrichtlinie

Hochsitz in Landschaft.jpg

Jagdabgabe-Förderrichtlinie

Mit Inkrafttreten der Förderrichtlinie über die Verwendung von Mitteln der Jagdabgabe und die Förderung von Projekten zur Unterstützung des Jagdwesens in Hessen vom 15. Mai 2021 (StAnz. 23/2021 S. 739) ist die Zuständigkeit für die Gewährung einer Zuwendung aus Mitteln der Jagdabgabe zum 1. Juni 2021 auf das Regierungspräsidium Kassel übergegangen.

Die jagdliche Förderung in Hessen umfasst neun Förderbereiche für Projekte, die der Verwirklichung jagdrechtlicher Zielsetzungen dienen.

Auf dieser Seite finden Sie alle benötigten Unterlagen rund um die jagdliche Förderung in Hessen.

Fördermaßnahmen:

Antrags-
fristen:

B. III. Nr. 1, 2, 3, 8: Forschung und Wissenschaft 1. Mai 1. Oktober
B. III. Nr. 4: Fort- und Weiterbildung 1. Mai 1. Oktober
B. III. Nr. 5: Jagdgebrauchshundewesen 1. Mai --
B. III. Nr. 6: Jagdliches Schießwesen 1. Mai --
B. III. Nr. 7: Förderung der Hegegemeinschaften 1. Mai --
B. III. Nr. 9: Nachsuchenwesen 1. Mai --

Die Förderanträge können entsprechend der Antragsfristen der voranstehenden Tabelle gestellt werden.

Bis auf Weiteres sind Förderanträge mitsamt aller notwendigen Anlagen unterschrieben und mit Datum versehen zu richten an:

Regierungspräsidium Kassel
- Obere Jagdbehörde -
Dezernat 26, Jagdförderung
Am Alten Stadtschloss 1
34117 Kassel

Oder per Fax an 0611 327 641 961.
 

B. III. Nr. 1, 2, 3, 8: Forschung und Wissenschaft

Gefördert werden Lebensraumgutachten, die wildbiologische- und ökologische Forschung, die Erfassung von Wildbeständen sowie die Forschung zur Historie des Jagdwesens.

Antrag „Forschung und Wissenschaft“

Merkblatt „Forschung und Wissenschaft“

B. III. Nr. 4: Fort- und Weiterbildung

Gefördert werden Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen der Jägerschaft hinsichtlich der Hege und der Jagdausübung.

Antrag „Fort- und Weiterbildung“

Merkblatt „Fort- und Weiterbildung“

Anlage 1 „Teilnehmerliste“

B. III. Nr. 5: Jagdgebrauchshundewesen

Gefördert wird die Teilnahme von hessischen Jagdscheininhaber/innen an Jagdgebrauchshundeprüfungen zur Erlangung der Brauchbarkeit im Sinne der BPO-Hessen.

Antrag „Jagdgebrauchshundewesen“

Merkblatt „Jagdgebrauchshundewesen“

Anlage 1 Dokumentation Reisekosten für Jagdgebrauchshundeprüfungen

B. III. Nr. 6: Jagdliches Schießwesen

Gefördert wird der Neu- bzw. Ausbau, die Ertüchtigung sowie die Instandsetzung der Schießstätten des jagdlichen Schießwesens in Hessen.

Antrag „Jagdliches Schießwesen“

Merkblatt „Jagdliches Schießwesen“

B. III. Nr. 7: Förderung der Hegegemeinschaften

Für die Antragstellung ( Anlage 1) zur Förderung der Hegegemeinschaften sind federführend die Unteren Jagdbehörden zuständig. Wenden Sie sich diesbezüglich bitte an die für Sie zuständige Untere Jagdbehörde.

Die erstmalige Antragstellung für die Durchführung und Koordination von gemeinschaftlichen, revierübergreifenden Jagden nach der neuen Richtlinie kann bis zum 1. Mai 2022 erfolgen. Die erstmalige Antragstellung zur Niederwildtaxation kann erst nach ordnungsgemäßer Durchführung zum 1. Mai 2023 erfolgen.

Anlage 1

B. III. Nr. 9: Nachsuchenwesen

Gefördert werden die in Hessen landesweit anerkannten Nachsuchenführer/innen anhand der im Vorjahr durchgeführten Anzahl an Nachsuchen.

Antrag „Nachsuchenwesen“

Merkblatt „Nachsuchenwesen“

Anlage 2-1 „Nachsuchenbericht“

Anlage 2-2 „Ausgabenübersicht“

Kontakt für Fragen und zur Antragstellung Jagdabgabe-Förderrichtlinie

Sie erreichen uns aktuell nur über das Funktionspostfach:
jagdfoerderung@rpks.hessen.de

Kontaktdaten Vergabe-Beratungsstellen

Die VOB-Stellen der Regierungspräsidien beraten die Zuwendungsempfänger/innen bei Fragen hinsichtlich der einschlägigen Vergabevorschriften.
Zuständig ist die VOB-Stelle, in dessen Regierungsbezirk die geplante Maßnahme stattfinden soll, für die eine Förderung beantragt wird.

Regierungspräsidium Darmstadt, VOB-Stelle

Wilhelminenstraße 1-3, 64283 Darmstadt
Telefon: 06151 12-6348 (0), Fax: 06151 12-5816
vobstelle@rpda.hessen.de

Regierungspräsidium Gießen, VOB-Stelle

Landgraf-Philipp-Platz 3-7, 35390 Gießen
Telefon: 0641 303-2331 (0), Fax: 0641 303-2197
vobstelle@rpgi.hessen.de

Regierungspräsidium Kassel, VOB-Stelle

Am Alten Stadtschloss 1, 34117 Kassel
Telefon: 0561 106-3222 (0), Fax: 0561 106-1643
vobstelle@rpks.hessen.de