Ehrungen

fire-587064_1920.jpg

Brandschutz

Ehrungen

Das Land Hessen weiß das Engagement aller Feuerwehrangehörigen zu schätzen. Es ist einer der wichtigsten Säule der heutigen Gesellschaft. Der Brandschutz und die Allgemeine Hilfe werden größtenteils durch freiwillige Helfer/innen sichergestellt. Dies stellt ein System dar, welches im Lande Hessen von großer und wichtiger Bedeutung ist. Mit dem Brandschutzehrenzeichen soll dieses freiwillige und wertvolle Engagement gewürdigt werden. Im Folgenden werden die verschiedenen Ehrungsmöglichkeiten sowie deren Voraussetzungen aufgezeigt.

Brandschutzehrenzeichen in Silber bzw. Gold

Voraussetzungen für die Verleihung des silbernen und goldenen Brandschutzehrenzeichens am Bande für mindestens 25-jährige oder mindestens 40-jährige Dienstzeit sind die Zugehörigkeit zu einer Freiwilligen Feuerwehr und eine sich über den ganzen Zeitraum erstreckende, aktive und pflichttreue Dienstzeit. Eine Unterbrechung der Dienstzeit ist hierbei unschädlich, insofern die aktive Dienstzeit insgesamt mehr als 25 bzw. 40 Jahre beträgt.

Silbernes Brandschutzehrenzeichen am Bande für besondere Verdienste

Die Verdienste, die durch Verleihung des Brandschutzehrenzeichens anerkannt werden sollen, können sowohl theoretischer als auch praktischer Natur sein. Daher kommt eine Verleihung auch für wissenschaftliche Leistungen, die der Weiterentwicklung der Brandschutztechnik dienen, sowie für Verdienste um die Brandschutzorganisation und die Brandschutzforschung in Betracht. Die Verdienste müssen nicht unbedingt von überörtlicher Bedeutung sein. Sie können sich auch auf den Brandschutz oder die Brandschutzorganisation einer oder mehrerer Gemeinden beschränken.

Goldenes Brandschutzehrenzeichen am Bande für hervorragende Verdienste

Die Leistungen müssen über einen längeren Zeitraum erbracht worden sein. Sie müssen weiterhin eine überörtliche Bedeutung haben. Hiernach kommen für eine Auszeichnung insbesondere solche Personen in Betracht, denen erhebliche Verdienste um den Brandschutz von größeren Gebieten, wie z. B. eines Landkreises oder des Regierungsbezirks, zukommen.

Silbernes Brandschutzehrenzeichen als Steckkreuz

Voraussetzung hierfür ist, dass die Tätigkeit des Auszuzeichnenden zu einer wesentlichen Verbesserung des Brandschutzes im Lande Hessen beigetragen hat. Die Leistungen oder Verdienste müssen hiernach so außergewöhnlich sein, dass ihre Anerkennung und Würdigung durch Verleihung von Brandschutzehrenzeichen am Bande weder ausreicht noch angemessen ist.

Goldenes Brandschutzehrenzeichen als Steckkreuz

Diese Verleihung erfolgt nur bei besonders mutigem und entschlossenem Verhalten. Das bedeutet, dass sich der Auszuzeichnende unter erheblicher Gefahr für Leib und Leben durch besonders mutiges und entschlossenes Verhalten bei der Brandbekämpfung oder bei sonstigen Einsätzen der Feuerwehren ausgezeichnet hat.

Kontakt

Martina Spitzbart
Tel.: 0561 106 2418
Fax: 0561 106 1622
E-Mail: martina.spitzbart@rpks.hessen.de

Milena Schönewald
Tel.: 0561 106 2411
Fax: 0561 106 1622
E-Mail: milena.schoenewald@rpks.hessen.de

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.