Viel Applaus für „Weimar 1919“

Mit einem Abend, für den es viel Applaus gab, hat das Regierungspräsidium Kassel an den 100. Jahrestag der Weimarer Verfassung erinnert. In einem ebenso spannenden wie anekdoten- und informationsreichen Gespräch mit Autorenlesung stellten der MDR-Kulturredakteur Jörg Sobiella und der Direktor der Museumslandschaft Hessen-Kassel im Großen Sitzungssaal der Behörde die Ereignisse rund um die Weimarer Nationalversammlung ganz aus der Nähe vor.

Zur Leipziger Buchmesse war Jörg Sobiellas Buch „Weimar 1919 – Der lange Weg zur Demokratie“ erschienen, jetzt stellte er es auf Einladung von Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke den Gästen der RP-Veranstaltungsreihe „Ach Deutschland, Deine Demokratie!“ vor.

Mit teils überraschenden Erklärungen der Zusammenhänge und Lesungen aus seinem Buch beantwortete Sobiella die Fragen von Moderator Prof. Dr. Martin Eberle, im Hauptberuf Direktor der Museumslandschaft Hessen Kassel. Eberle genoss es, einmal mit dem Kulturredakteur Sobiella die Rollen zu tauschen, der ihn in seiner vorherigen Tätigkeit als Leiter der Sammlungen des Schlosses Friedenstein in Gotha oft interviewt hatte. Bis zum Ende der zweistündigen Veranstaltung gab dieser Rollentausch immer wieder Gelegenheit zu fröhlichem Geplänkel. Die Zuhörer erfuhren zum Beispiel, wie der Umgang mit den ersten Frauen in einem deutschen Parlament war, wie die Abgeordneten gegnerischer Parteien unter demselben Dach in ihren möbliert gemieteten Weimarer Zimmern lebten. Und weil es in der RP-Reihe ja vor allem um Verwaltung geht, war es überaus erheiternd, aus der Verwaltungspost an den Minister die Versuche mitzuerleben, einen Minister in Amtsdisziplin zu zwingen.

Langer Applaus nach außerordentlich unterhaltsamen Abend zur Würdigung von Weimarer Verfassung und der Nationalversammlung. Der häufigste Kommentar aus der Zuhörerschaft: „Gern mehr davon.“

Fotos: Lesung und Gespräch mit dem Autor Jörg Sobiella (r.)wurden moderiert vom Direktor der Museumslandschaft Hessen Kassel Prof. Dr. Martin Eberle (Fotos: RP)

Kontakt Pressevertreter
Pressesprecher: Herr Michael Conrad
Telefon: 0561 106 1010
Fax: 0561 106 1610
E-Mail: michael.conrad@rpks.hessen.de

Am Alten Stadtschloss 1
34117 Kassel

Hessen-Suche