Finanzminister Schäfer übergibt Bürogebäude im Herzen Kassels seiner Bestimmung

„Dass das Regierungspräsidium Kassel dieses neue Gebäude pünktlich zu seinem 150-jährigen Bestehen in Betrieb nehmen kann, würde ich als ein angemessenes Geburtstagsgeschenk bezeichnen!“ Hessens Finanzminister Dr. Thomas Schäfer zeigte sich sehr angetan von dem, was auf dem Gelände des früheren Hallenbades Mitte entstanden ist. Im Herzen der Stadt Kassel übergab er jetzt als Verantwortlicher für die vom Land Hessen genutzten Immobilien das neue Behördenhaus an der Kurt-Schumacher-Straße – genannt Büro- und Geschäftshaus am Lutherplatz - seiner Bestimmung.

Die Büros in dem Gebäude werden ausschließlich durch verschiedene Dienststellen des Regierungspräsidiums Kassel genutzt. Die meisten Räume sind bereits zum Jahresende bezogen worden, bis zum März werden auch die letzten Büros belegt sein. Die Gesamtinvestitionskosten liegen bei 50 Millionen Euro. Das Land ist Mieter der Immobilie.

In 16 Monaten Bauzeit war zwischen Juli 2015 und November 2016 ein fünfgeschossiges Gebäude entstanden, das auf einem flexiblen Grundriss 12 500 Quadratmeter Bürofläche bietet, die vom Parterre bis zum vierten Obergeschoss sämtlich Tageslicht haben. Dafür sorgen zwei Innenhöfe innerhalb des 100 Meter langen und 45 Meter breiten Gebäudes. Eine Tiefgarage mit 99 Stellplätzen und ein großer Lebensmittelmarkt fanden ebenfalls Platz im neuen Behördenhaus.

„Dass mehrere Standorte innerhalb einer Stadt ein Ausdruck von Bürgernähe sind, ist nur theoretisch richtig“, sagte Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke. „Gute Erreichbarkeit und wirkungsvolle Organisation gehören aber zusammen, und das haben wir in diesem Gebäude erreicht.“ In das neue Gebäude sind im November die Zentrale Bußgeldstelle mit 180 und die Beihilfestelle mit knapp 100 Bediensteten eingezogen. Beide haben in der Oberen Königstraße und mit dem EAM-Gebäude am Scheidemannplatz hochgradig sanierungsbedürftige Immobilien verlassen und können nun eine hochmoderne Infrastruktur nutzen, was vor allem für den IT-Bereich gilt. Das trifft selbstverständlich auch auf die ebenfalls im Neubau untergebrachten Bereiche Hoheitsverwaltung, Ausländerwesen und Förderwesen zu, da sämtliche Dienststellen längst auf dem Weg zum papierlosen Büro sind.

Weil es hier gelungen ist, drei Standorte zusammenzuführen, verwies Finanzminister Schäfer vor allem auf diese starken Synergieeffekte. Zum Abschluss seiner Rede bedankte sich der Minister bei allen Mitwirkenden, die an der Planung und Errichtung des neuen Dienstgebäudes und dem reibungslos organisierten Umzug beteiligt waren: „Dank Ihres tatkräftigen Engagements können wir heute diesen neuen Arbeitsort einweihen.“ Davon, dass sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den neuen Büros ausgesprochen wohl fühlen, überzeugte sich Schäfer bei einem Rundgang durch das Haus.

Kontakt Pressevertreter
Pressesprecher: Herr Michael Conrad
Telefon: 0561 106 1010
Fax: 0561 106 1610
E-Mail: michael.conrad@rpks.hessen.de

Steinweg 6
34117 Kassel

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.