Ergänzendes Verfahren zum Teilregionalplan Energie

In der Zeit vom 19. August bis zum 18. September 2019 findet eine erneute Offenlage des Teilregionalplans Energie Nordhessen statt.


Dies hat die Regionalversammlung Nordhessen in ihrer Sitzung am 26. Juni 2019 beschlossen. Hintergrund ist die Änderung von 43 Vorranggebieten für die Windenergienutzung, die nach der zweiten Offenlage des Plans im Jahre 2015 überarbeitet oder ganz gestrichen wurden.


Dabei wird die Offenlage auf diese geänderten Vorranggebiete beschränkt. Diejenigen Bürgerinnen und Bürger sowie Träger öffentlicher Belange, die durch die geänderten Vorranggebiete betroffen sind, haben in diesem Zeitraum sowie bis zu zwei Wochen danach - also bis zum 02. Oktober 2019 - die Möglichkeit, Einwendungen und Stellungnahmen abzugeben.


Inhaltlich ist der Offenlageentwurf mit dem durch Beschluss der Regionalversammlung vom 07.10.2016 beschlossenen und am 15.05.2017 durch die Hessische Landesregierung genehmigten derzeit in Kraft befindlichen Teilregionalplan Energie identisch. Durch die erneute Beteiligung wird lediglich ein möglicher formeller Mangel des Plans geheilt. Die nachfolgenden Unterlagen stellen daher keine Veränderungen gegenüber dem bisherigen Planungsstand dar, sondern geben lediglich die bereits zwischen der zweiten Offenlage und der Genehmigung des Teilregionalplans erfolgten Modifikationen wieder.


Ihre Stellungnahme können Sie per E-Mail an Regionalplan@rpks.hessen.de oder schriftlich (Regierungspräsidium Kassel, Dezernat 21, Am Alten Stadtschloss 1, 34117 Kassel) abgeben. Per E-Mail abgegebene Stellungnahmen erhalten eine automatische Antwortmail. Aus verwaltungstechnischen Gründen erfolgt keine Eingangsbestätigung auf schriftlich abgegebene Stellungnahmen.


Hier finden Sie die Downloads.

Kontakt Pressevertreter
Pressesprecher: Herr Michael Conrad
Telefon: 0561 106 1010
Fax: 0561 106 1610
E-Mail: michael.conrad@rpks.hessen.de

Am Alten Stadtschloss 1
34117 Kassel

Hessen-Suche