Elisabeth-Selbert-Preis 2019 für Birgit Schäfer und Anja Braselmann

Elisabeth-Selbert-Preis 2019 für Birgit Schäfer und Anja Braselmann

Elisabeth-Selbert-Preis 2019 für Birgit Schäfer und Anja Braselmann

Wiesbaden/Kassel. Der mit 10.000 Euro dotierte Elisabeth-Selbert-Preis des Landes Hessen geht in diesem Jahr an die ehemaligen Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten Birgit Schäfer und Anja Braselmann für die Initiierung und Entwicklung eines einzigartigen Gehalts- und Budgetkonzeptes im Regierungspräsidium Kassel, mit dessen Hilfe die Unterschiede in der Vergütung von Frauen und Männern deutlich verringert worden sind. Diese Entscheidung der Jury gibt Sozial- und Integrationsminister Kai Klose anlässlich des Weltfrauentags heute in Wiesbaden bekannt: „Frau Schäfer und Frau Braselmann haben in 20 Jahren innovativ und messbar erfolgreich die Verwirklichung der Lohngleichheit zwischen Frauen und Männern in der öffentlichen Verwaltung weiterentwickelt und vorangetrieben.“

„Es ist im Regierungspräsidium Kassel nicht nur ein Freudentag im Sinne der Gleichstellung“, sagte heute Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke nach Bekanntwerden der Entscheidung. „Wir sind sehr stolz auf diese Auszeichnung für die Arbeit von Frau Schäfer und Frau Braselmann. Ich freue mich über die innovative Kraft, die unser Regierungspräsidium immer wieder entfaltet.“

Die von Birgit Schäfer und Anja Braselmann entwickelte Strategie des Gender-Budgeting umfasst eine geschlechtergerechte Personalentwicklung mit stärkeren Zugangsmöglichkeiten für Frauen zu Arbeitsplätzen mit einer qualifizierten Tätigkeit. Die Vorteile zeigen sich prägnant anhand des Verlaufs des Gender Pay Gaps im Regierungspräsidium Kassel seit der Einführung des Konzeptes. So existierte 2001 ein Lohnunterschied in Höhe von 18,5% zugunsten der männlichen Beschäftigten. Diese Diskrepanz hat sich bis 2018 auf 6,71 % messbar reduziert. Aufgrund der nachweisbaren Erfolge wurde das Gender-Konzept bereits ab dem 1.Januar 2016 als möglicher Bestandteil der regulären Frauenförder- und Gleichstellungspläne in das Hessische Gleichberechtigungsgesetz übernommen.

Der Elisabeth-Selbert-Preis wird am 24. Mai 2019 im Rahmen eines Festaktes im Biebricher Schloss in Wiesbaden verliehen.

Kontakt Pressevertreter
Pressesprecher: Herr Michael Conrad
Telefon: 0561 106 1010
Fax: 0561 106 1610
E-Mail: michael.conrad@rpks.hessen.de

Am Alten Stadtschloss 1
34117 Kassel

Hessen-Suche