Architektur und Verwaltung

So spannend kann die Beschäftigung mit der Architektur von Verwaltungsgebäuden sein: Im Regierungspräsidium Kassel sprach jetzt die Präsidentin der Bundesarchitektenkammer Barbara Ettinger-Brinckmann über das Verhältnis von Architektur und Verwaltung am Beispiel des Regierungspräsidiums Kassel und seiner Vorgängerbauten. Anschließend wurden die Preise eines studentischen Architekturwettbewerbs aus dem Wintersemester 2017/18 über die Entwicklungsmöglichkeiten des vorhandenen Gebäudes und seiner Freiflächen verliehen.

Wie demokratisch ist die Nachkriegsarchitektur des Regierungspräsidiums Kassel wirklich im Vergleich zum Vorgängergebäude, dem Regierungs- und Justizpalast, der im zweiten Weltkrieg zerstört wurde? Steht die Fassade tatsächlich für Transparenz oder eher für abweisende Gleichgültigkeit? Dieser und der Frage nach der Wirkung im Städtebaulichen Umfeld des Gebäudes ging die Präsidentin der Bundesarchitektenkammer in ihrem spannenden Vortrag nach.

Der Architekt Prof. Thomas Bieling stellte als Vorsitzender der Jury anschließend die eingereichten Entwürfe vor und erläuterte die Ergebnisse eines studentischen Folgeprojekts zum selben Thema. Die Jury hatte keinen 1. Preis vergeben und stattdessen den 2. Preis an zwei unterschiedliche Arbeiten. Neben der Vergabe eines 3. Preises wurden noch zwei Würdigungen ausgesprochen.

Kontakt Pressevertreter
Pressesprecher: Herr Michael Conrad
Telefon: 0561 106 1010
Fax: 0561 106 1610
E-Mail: michael.conrad@rpks.hessen.de

Am Alten Stadtschloss 1
34117 Kassel

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.