Öffentliche Bekanntmachungen
Öffentliche Bekanntmachungen

Hier finden Sie alle Öffentlichen Bekanntmachungen des Regierungspräsidiums Kassel aus den Bereichen Umwelt, Natur und Planung.

Themen

Öffentliche Bekanntmachungen

Zum Vorhaben der Helmut Beisheim GmbH & Co. KG, Hersfelder Straße 37, 36179 Bebra
Die Helmut Beisheim GmbH & Co. KG hat einen Antrag gestellt auf Erteilung einer immissionsschutzrechtlichen Genehmigung zur Errichtung und zum Betrieb eines Kalksteinbruchs mit einer Gesamtfläche von ca. 32 ha in 37293 Herleshausen
Vorhaben der K+S KALI GmbH, Werk Neuhof-Ellers Änderung des Rahmenbetriebsplanes Rückstandshalde
Die K+S KALI GmbH, Werk Neuhof-Ellers, Am Kaliwerk 6, 36119 Neuhof, beabsichtigt die Änderung ihres bergrechtlich planfestgestellten Rahmenbetriebsplanes für die Westerweiterung der Kalirückstandshalde Neuhof.
Allgemeinverfügung – Regelung des Umgangs mit gentechnisch veränderten Petunien
Zur Regelung des Umgangs mit gentechnisch veränderten Petunien erlässt das Regierungspräsidium Gießen folgende Allgemeinverfügung
Staustufen zur Nutzung der Wasserkraft
Fortschreibung der Liste der Staustufen und sonstigen Querverbauungen zur Wasserkraftnutzung nach § 35 Abs. 3 Wasserhaushaltsgesetz-WHG (vom 31. Juli 2009, BGBl. I S. 2585) im Zuständigkeitsbereich des Regierungspräsidiums Kassel
Rahmenbetriebsplan zur Erweiterung der Rückstandshalde des Werks Werra, Standort Hattorf der K+S KALI GmbH in Philippsthal; AUSLEGUNG DES PLANFESTSTELLUNGSBESCHLUSSES GEM. § 74 ABS. 4 SATZ 1 HVwVfG

Mit Beschluss des Regierungspräsidiums Kassel vom 10.10.2018 wurde der Rahmenbetriebsplan der K+S KALI GmbH, Werk Werra, Standort Hattorf für die Erweiterung der Rückstandshalde in der Gemeinde Hohenroda, Gemarkung Ransbach für die Phase 1 planfestgestellt. Die Planunterlagen in der Fassung der 2. Planänderung haben bereits vollständig in der Zeit 02.07.2018 – 01.08.2018 in den Gemeinden Philippsthal, Hohenroda, Unterbreizbach, Ludwigsau und Schenklengsfeld zur allgemeinen Einsicht...

Genehmigungsverfahren nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) nach § 4 BImSchG und Erlaubnisverfahren nach § 57 WHG i. V. m. § 1 Abs. 1 und 3 der Industriekläranlagen-Zulassungs- und Überwachungsverordnung (IZÜV)

Antragsteller/Sitz: Helwig Handels GmbH & Co. KG,
                             Rörshainer Weg 8, 34613 Schwalmstadt
Anlage:                 Anlage zum Schlachten von Tieren (Schweine und Rinder)
Projekt:                 Neuerrichtung in 34613 Schwalmstadt, Bei der Tränke 2
                             Niederschlagswassereinleitung von den befestigten
                             Flächen der Anlage in ein Gewässer

Vorhaben der ABO Wind AG - Windpark Nentershausen, Errichtung und Betrieb von 6 Windenergieanlagen in Nentershausen und Wildeck
Errichtung und Betrieb von 4 Windenergieanlagen in Haunetal-Wehrda
Vorhaben der ENTEGA Regenerativ GmbH, Errichtung und Betrieb von 5 Windkraftanlagen in Großalmerode
Änderungsverfahren der CP-Anlage und der Sammelstelle der HIM GmbH in Kassel
Lösungsverbund Werk Werra der K+S KALI GmbH Erweiterung um den Betrieb der Lösungsverbundleitung 1 in beide Richtungen

Vorhaben der K+S KALI GmbH, Philippsthal, Werra
hier: Öffentliche Bekanntmachung nach § 5 Abs. 2 UVPG

Die K+S KALI GmbH plant eine Änderung des Lösungsverbundes des Werkes Werra. Die Betriebsweise der Laugenverbundleitung 1 soll zukünftig in beide Richtungen erfolgen. Das Unternehmen hat daher mit Datum vom 09.08.2017, ergänzt mit Datum vom 22.11. 2017, die 2. Änderung der Plangenehmigung des Salzabwasserverbundes Hessen-Thüringen beantragt. Eine Vorprüfung des...

Genehmigung der Änderung und Neufassung der Stiftungsverfassung der „Vollbracht-Stiftung für mehr Toleranz“ mit Sitz in Wolfhagen

Die vom Vorstand in seiner Sitzung am 08.07.2018 beschlossene Änderung und Neufassung der Stiftungsverfassung vom 27.05.2018 der „Vollbracht-Stiftung für mehr Toleranz“ mit Sitz in Wolfhagen wird hiermit
gem. § 9 Absatz 1 des Hessischen Stiftungsgesetzes (HStG) vom 04.04.1966 (GVBl. I S. 77) in der zurzeit gültigen Fassung genehmigt.
Kassel, den 05.11.2018
Regierungspräsidium Kassel
41 - 25 d 04/11 – (4) - 24

Seiten

Hessen-Suche