Öffentliche Bekanntmachungen
Öffentliche Bekanntmachungen

Hier finden Sie alle Öffentlichen Bekanntmachungen des Regierungspräsidiums Kassel aus den Bereichen Umwelt, Natur und Planung.

Themen
Allgemeinverfügung – Regelung des Umgangs mit gentechnisch veränderten Petunien
Zur Regelung des Umgangs mit gentechnisch veränderten Petunien erlässt das Regierungspräsidium Gießen folgende Allgemeinverfügung
Staustufen zur Nutzung der Wasserkraft
Fortschreibung der Liste der Staustufen und sonstigen Querverbauungen zur Wasserkraftnutzung nach § 35 Abs. 3 Wasserhaushaltsgesetz-WHG (vom 31. Juli 2009, BGBl. I S. 2585) im Zuständigkeitsbereich des Regierungspräsidiums Kassel.
Genehmigungsverfahren nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) nach § 4 BImSchG, § 16 BImSchG, § 17 BImSchG

Antragsteller: Firma SUEZ Mitte GmbH & Co. KG
Anlage: Anlage zur Lagerung, zum Umschlag und zur Behandlung von gefährlichen und nicht-gefährlichen Abfällen in Fulda, Liebigstraße 3
Projekt: Anpassung der Anlagennomenklatur, Erhöhung der Lagerkapazität von gefährlichen Abfällen in den Betriebseinheiten (BE 3), Erweiterung Stoffspektrum, Anpassung Tätigkeitsspektrum, Erweiterung und Ertüchtigung von Lagerflächen, örtliche...

Planfeststellung für das Bauvorhaben „BÜ am Kalvarienberg- Änderung der technischen Bahnübergangssicherungsanlage in Fulda“, Bahn-km 104,107 der Strecke Gießen-Fulda im Bereich der Stadt Fulda
Aufstellung von Lärmaktionsplänen nach § 47 d des Bundes-Immissionsschutzgesetzes
Anpassung der Verfüllplanung im Basalttagebau Homberg der Firma Homberger Basalt- und Baustoffwerke GmbH

Vorhaben der Firma Homberger Basalt- und Baustoffwerke GmbH
hier: Öffentliche Bekanntmachung nach § 3a UVPG

Die Firma Homberger Basalt- und Baustoffwerke GmbH plant eine Anpassung der bisherigen Verfüllplanung aufgrund der im Zuge des Abbaubetriebs erhöhten Abraummengen. Hierzu hat der Unternehmer eine Ergänzung zum mit Datum vom 08.07.1996 zugelassenen Rahmenbetriebsplan beantragt.

Für dieses Vorhaben war nach § 3e Abs. 1 Nr. 2 in Verbindung mit § 3c des...

Änderungsplanung des Lösungsverbundes im Werk Werra der K+S KALI GmbH, Philippsthal

Vorhaben der K+S KALI GmbH, Philippsthal, Werra
hier: Öffentliche Bekanntmachung nach § 3a UVPG

Die K+S KALI GmbH plant eine Änderung des Lösungsverbundes Werk Werra, im Wesentlichen bestehend aus den beiden Lösungsverbundleitungen 1 und 2 in einer gemeinsamen rund acht Kilometer langen Trasse zwischen den Standorten Hattorf und Wintershall des Kaliwerkes Werra der K+S KALI GmbH. Die Leitungen liegen größtenteils in einem Schutzstreifen von acht Metern Breite...

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.