Der verantwortungsvolle Umgang mit künstlichem Licht

Auf den hellen Tag folgt die dunkle Nacht – das ist für alle Organismen der Takt des Lebens. Was aber, wenn die Nächte nicht mehr wirklich dunkel sind? Diese Frage wird immer drängender. Zu viel künstliches Licht in der Nacht bereitet zunehmend Probleme. Der Begriff „Lichtverschmutzung“ bringt das zum Ausdruck.
Wir zeigen, warum uns das alle betrifft und was Sie auf dem eigenen Grundstück dagegen tun können. Machen Sie mit!

Themen

cp - nachhaltige aussenbeleuchtung

Was ist Lichtverschmutzung?
Was ist Lichtverschmutzung?
Alles Leben auf der Erde unterliegt dem Rhythmus von Tag und Nacht und hat sich daran angepasst. Das gilt in der Hightech-Welt genauso wie zu vorgeschichtlichen Zeiten.
Auswirkungen auf die Natur
Auswirkungen auf die Natur
In der Nacht ist die Natur voller Leben. Ein großer Teil der Tiere ist nachtaktiv. Sie fressen, jagen und vermehren sich im Schutz der Dämmerung und der Dunkelheit.
Beeinträchtigung der Schlafqualität
Beeinträchtigung der Schlafqualität
Unter natürlichen Bedingungen sind alle Rhythmen in unserem Körper aufeinander abgestimmt und in Harmonie mit dem Tag-Nacht-Rhythmus als Taktgeber.
Verschleierung des Sternenhimmels
Verschleierung des Sternenhimmels
Die meisten Einwohner der urbanen Zentren dieser Welt leben unter einem lichtverschmutzten Himmel.
Licht braucht Lenkung – Praktische Tipps
Licht braucht Lenkung – Praktische Tipps
Bis vor wenigen Jahren haben Haus- und Grundstücksbesitzer eher wenig Licht im Außenbereich um das Haus eingesetzt, da die Erzeugung von Licht noch mit einem hohen Stromverbrauch einherging.
Links und Literatur
Links und Literatur
Informationsmaterial