Aussiedler

Vertriebenen- und Flüchtlingswesen

Bescheinigungen zum Nachweis der Spätaussiedlereigenschaft (§ 15 BVFG) werden vom Bundesverwaltungsamt ausgestellt.

Seit Inkrafttreten des 8. Änderungsgesetzes zum Bundesvertriebenengesetzes (BVFG) am 11.07.2009 ist das Bundesverwaltungsamt auch zuständig für die auf Ersuchen anderer Behörden (z.B. Rentenversicherungsträger oder Träger der gesetzlichen Unfallversicherung) auszustellenden Bescheinigungen nach § 100 BVFG (Statusfestellungen).

Das Regierungspräsidium ist in Angelegenheiten des Bundesvertriebenengesetzes Rechtsaufsichtsbehörde für die Landkreise seines Bezirks und die Stadt Kassel.

 

Rechtsgrundlagen
• Bundesvertriebenengesetz -BVFG-
• Zuwanderungsgesetz

 

Link:
Bundesverwaltungsamt

(Zur Rubrik Spätaussiedler beim Bundesverwaltungsamt)
 

 

Unterbringung und Betreuung von Spätaussiedlern (Fachaufsicht)

Seit dem 01.01.2010 ist die Zuständigkeit für die Verteilung der vom Land Hessen aufzunehmenden Spätaussiedlerinnen und Spätaussiedler beim Regierungspräsidium Darmstadt angesiedelt.

Aufnahme, Unterbringung und Betreuung regeln die Gebietskörperschaften in eigener Zuständigkeit.

Das Regierungspräsidium Kassel ist in diesem Zusammenhang als Fachaufsichtsbehörde über die Landkreise des Regierungsbezirks und die Stadt Kassel zuständig.

 

Rechtsgrundlagen
• Gesetz über die Aufnahme und Unterbringung von Spätaussiedlern

 

Kontakt

Ulrike Wiemer
Tel.: 0561 106 2534
Fax: 0561 106 2553
E-Mail: dezernat16@rpks.hessen.de

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.