Investitionsprogramme für den U3 Ausbau

Unter dem Gesichtspunkt der Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie im Interesse der Verbesserung von Bildungschancen ist Kinderbetreuung längst zu einem bedeutenden gesellschaftspolitischen Thema geworden.

 

Bereits seit dem Jahr 2001 unterstützt das Land Hessen den Ausbau und die Sicherung von Betreuungsplätzen für unter dreijährige Kinder.

Im Rahmen des Krippengipfels 2007 haben Bund, Länder und Kommunen gemeinsam beschlossen, den Ausbau weiter voranzutreiben und die Zahl an Betreuungsplätzen für U3-Kinder bis zum Eintritt des Rechtsanspruches auf einen Betreuungsplatz zum 01.08.2013 deutlich zu erhöhen. Ziel war es, einen durchschnittlichen Versorgungsgrad von 35 % zu erreichen, d. h. für jedes dritte U3-Kind sollte ein Betreuungsplatz in Kindertageseinrichtungen oder in Kindertagespflege geschaffen werden.

 

Im Mai 2013 wurde in Hessen dann mit 52.427 U3-Plätzen die 35 %-Quote erreicht und in der Folge noch überschritten, um ein bedarfsgerechtes Angebot zu schaffen. Für diese von hier aus betreuten knapp 5.000 Einzelprojekte wurde ein Teil der vom Bund und dem Land Hessen bis 2018 zur Verfügung gestellten über 300 Millionen Euro eingesetzt.

 

Zurzeit ist das Regierungspräsidium Kassel hessenweit für die Abwicklung von vier Förderprogrammen in diesem Bereich zuständig. Detaillierte Informationen zu den einzelnen Programmen finden Sie in den unten aufgeführten Rubriken und unter Hessisches Kinderförderungsgesetz > Investive Landesförderung

Förderprogramme
Investitionsprogramm Kinderbetreuungsfinanzierung 2015 bis 2018
2015 bis 2018
Mit dem dritten Investitionsprogramm „Kinderbetreuungsfinanzierung“ 2015 bis 2018 stellt die Bundesregierung dem Land Hessen zusätzliche Mittel in Höhe von 42 Millionen Euro für den U3-Ausbau zur Verfügung.
Investitionsprogramm 2013 bis 2014 zur Schaffung von U3 Plätzen
2013 bis 2014
Die Bundesregierung und das Land Hessen ergreifen zusätzliche Maßnahmen zum Ausbau der U3-Plätze.
Investitionsprogramm „Kinderbetreuungsfinanzierung“ 2008 - 2013
2008 - 2013
Die Bundesregierung, Länder und Kommunen haben sich darauf verständigt, bis zum Jahr 2013 einen durchschnittlichen Versorgungsgrad für Kinder unter drei Jahren von 35 % zu erreichen.

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.