Hessisches Kinderförderungsgesetz

kid-1241817_1920.jpg

Hessisches Kinderförderungsgesetz

Mit dem Hessischen Kinderförderungsgesetz wird das Hessische Kinder- und Jugendhilfegesetzbuch (HKJGB) geändert. Die Landesförderungen für Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege werden im HKJGB gebündelt.
Hierdurch werden die Fördersystematiken vereinheitlicht und übersichtlicher.
Das Gesetz ist zum 01.01.2014 in Kraft getreten.
Das neue Gesetz umfasst die Landesförderung für Kindertageseinrichtungen und für die Kindertagespflege für Kinder unter und über drei Jahren, für die Fachberatung, für die Fachdienste und Maßnahmen zur Gewinnung, Vermittlung, Beratung, Begleitung und Qualifizierung von Tagespflegepersonen nach § 32b Abs. 3 HKJGB, für die Beitragsfreistellung im letzten Kindergartenjahr, und für die Investive Landesförderung (so genannte „Kleine Bauförderung“) sowie für Modellprojekte und ähnliches.

 

Nähere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration.
Dort sind auch nähere Erläuterungen zu der Landesförderung zur Begleitung und Weiterentwicklung frühkindlicher Bildungsangebote (§ 32e HKJGB) verfügbar.

 

Die entsprechenden Vordrucke (Förderanträge und Verwendungsnachweise) für die einzelnen Fördersegmente stehen als Downloads unter den entsprechenden Unterpunkten für Sie bereit.

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.