Heilbehandlung/Physiotherapie

medical-681119_1920.jpg

Beihilfe

Heilbehandlung / Physiotherapie


Aufwendungen für Heilbehandlungen sind nur beihilfefähig, wenn sie von Angehörigen von
Gesundheits- oder Medizinalfachberufen erbracht werden und ärztlich verordnet sind.

Für Heilbehandlungen durch

  • Beschäftigungs- und Arbeitstherapeuten,
  • Ergotherapeuten,
  • Physiotherapeuten,
  • Krankengymnasten,
  • Logopäden,
  • Masseure oder Masseure und medizinische Bademeister,
  • Podologen,
  • Physiotherapeuten,

sind für die Angemessenheit der Aufwendungen Höchstbeträge festgelegt (VV zu § 6 Abs. 1 Nr. 3.)

Im Vorgriff auf eine förmliche Änderung der Verwaltungsvorschriften zur Hessischen Beihilfenverordnung erhält die Verwaltungsvorschrift Nr. 3 zu § 6 Abs. 1 Nr. 3 folgende Fassung: