Informationen zu Leistungen nach der Hessischen Beihilfenverordnung

Bitte beachten Sie den rechts stehenden Hinweis sowie die Information weiter unten im Text.

Die Leistungen der Zentralen Beihilfestelle des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Kassel umfassen:

•die Festsetzung von Beihilfen nach der Hessischen Beihilfeverordnung
•Gewährung von Beihilfen zu Pflegekosten

Die Bearbeitung von Genehmigungsanträgen für:

  • Heilkuren
  • Sanatoriumsbehandlungen
  • psychotherapeutische Behandlungen

Wir sind für Sie zuständig, wenn Sie

  • Versorgungsempfängerin oder Versorgungsempfänger des Landes Hessen sind
  • bei einer Dienststelle der hessischen Landesverwaltung (außer des Hessischen Landtages) beschäftigt sind.

Das Dezernat Beihilfen befindet sich zur Zeit in einer Umstellungsphase. Ein neues Fachanwendungsprogramm wird eingeführt, welches die Sachbearbeiter bei der zeitnahen und qualitativ hochwertigen Abarbeitung der Beihilfeanträge unterstützen wird.
In der Umstellungsphase ist jedoch mit längeren Bearbeitungszeiten zu rechnen, hier bitten wir um Ihr Verständnis.

Unsere Kontaktmöglichkeiten

Bitte senden Sie Ihre Beihilfeanträge und Briefe an folgende Adresse

Regierungspräsidium Kassel
Dezernat Beihilfen/Hünfeld
36086 Hünfeld

Pakete / Kuriersendungen an:

Regierungspräsidium Kassel
Dezernat Beihilfen/Hünfeld
Niedertor 13
36088 Hünfeld

Erreichbarkeit

Unser Kundenzentrum ist telefonisch unter der Nummer 0561 106 1550 zu folgenden Zeiten erreichbar:
Montag            07:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Dienstag          07:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Mittwoch         07:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Donnerstag    07:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Freitag             07:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Fax: 0611 327 640 911

per E-Mail an: beihilfe@rpks.hessen.de
(Bitte senden Sie keine Beihilfeanträge per E-Mail)

Zur Zeit ist eine persönliche Beratung in unserem Kundenzentrum auf Grund der Corona-Pandemie nicht möglich.

Allgemeine Hinweise:

Hessen-Suche