Wer entscheidet, ob und in welcher Höhe ein Versorgungsausgleich stattfindet?

Dies entscheidet das Familiengericht. Für die Entscheidung über den Versorgungsausgleich holt das Gericht Auskünfte von allen beteiligten Versorgungsträgern darüber ein, wie hoch die erworbenen Anrechte aus der Ehezeit sind. Im Anschluss wird den Eheleuten/Lebenspartnern das Ergebnis in Form eines Beschlusses mitgeteilt.