Ausbildung beim Regierungspräsidium Kassel

Bild1.jpg

Ausbildung

Verwaltungsfachangestellte
Während der dreijährigen Ausbildung in der Fachrichtung „Landesverwaltung“ werden Ihnen die erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt, um anschließend neben allgemeinen Verwaltungsarbeiten auch Aufgaben der Sachbearbeitung (vergleichbar dem mittleren Dienst) in zahlreichen Bereichen der Behörde unter Einsatz moderner Informations- und Kommunikationssysteme erledigen zu können.

Voraussetzungen:

  • Mittlere Reife
  • u. a. gute Deutsch- und Mathematiknote

Das Auswahlverfahren für die Einstellung in diesem Jahr ist bereits abgeschlossen. Die Bewerbungsfrist für die Einstellung im Jahr 2018 endet am 15. September 2017. Die Stellenausschreibung finden Sie unter "Karriere im RP".

Kauffrau/-mann für Büromanagement
Bei dem Ausbildungsberuf der/des „Kauffrau/-manns für Büromanagement“ handelt es sich um einen dreijährigen anerkannten Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz. Bei dieser Berufsausbildung durchlaufen Sie diverse praktische Ausbildungsstellen. Ihr Tätigkeitsschwerpunkt während der Ausbildung liegt dabei verstärkt im bürowirtschaftlichen Bereich. Der Beruf enthält aber auch privat- und öffentlich-rechtliche Aspekte. Begleitend zur Ausbildung in der Behörde findet Berufsschulunterricht sowie ergänzende dienstbegleitende Unterweisungen statt. Voraussetzungen:

  • Mittlere Reife
  • u. a. gute Deutsch- und Mathematiknote

Die Bewerbungsfrist für die Einstellung im Jahr 2018 endet am 15. September 2017. Die Stellenausschreibung finden Sie unter "Karriere im RP".

Inspektoranwärterinnen bzw. Inspektoranwärter in der allgemeinen Verwaltung (gehobener Dienst, Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.))
Die Ausbildung beginnt jeweils zum 1. September eines Jahres und dauert drei Jahre. Ein Studium an der Hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung Wiesbaden (Studienort Kassel) ergänzt die praktische Ausbildung.

Voraussetzungen:

  • Abitur oder Fachhochschulreife (mit guten Noten insbesondere in Deutsch und Mathematik)
  • Deutsche oder EU-Staatsangehörigkeit
  • Höchstalter: 40 Jahre

Das Auswahlverfahren für die Einstellung in diesem Jahr ist bereits abgeschlossen. Die Bewerbungsfrist für die Einstellung im Jahr 2018 endet am 15. September 2017. Die Stellenausschreibung finden Sie unter "Karriere im RP".

Sekretäranwärterinnen bzw. Sekretäranwärter in der allgemeinen Verwaltung (mittlerer Dienst, Abschluss: Verwaltungswirtin/Verwaltungswirt)
Die Ausbildung dauert zwei Jahre. Die Teilnahme an einem Ausbildungslehrgang beim Hessischen Verwaltungsschulverband, Verwaltungsseminar Kassel, ergänzt die praktische Ausbildung.

Voraussetzungen u. a.:

  • Mittlere Reife (mit guten Noten insbesondere in Deutsch und Mathematik)
  • Deutsche oder EU-Staatsangehörigkeit
  • Höchstalter: 40 Jahre

Das Auswahlverfahren für die Einstellung in diesem Jahr ist bereits abgeschlossen. Im Jahr 2018 werden in diesem Beruf leider keine Ausbildungsplätze angeboten.

Fachkräfte für Wasserwirtschaft

Bei diesem Ausbildungsberuf handelt es sich um einen interessanten und abwechslungsreichen Beruf im Bereich des Umweltschutzes. Fachkräfte für Wasserwirtschaft gestalten und überwachen z. B. alle Eingriffe in das ober- und unterirdische Gewässer. Die Ausbildung dauert drei Jahre und findet in der Abteilung III – Umwelt- und Arbeitsschutz des Regierungspräsidiums Kassel (Standorte Kassel und Bad Hersfeld) statt.

Voraussetzungen:

  • Mittlere Reife
  • u. a. gute Mathematiknote

In den Jahren 2017 und 2018 werden in diesem Beruf leider keine Ausbildungsplätze angeboten.

Technische Oberinspektoranwärterinnen bzw. Oberinspektoranwärter in der Umweltverwaltung des Landes Hessen Die Ausbildung dauert 15 Monate, wobei die praktische Ausbildung von theoretischen Lehrgängen im Umwelt- und Verwaltungsrecht ergänzt wird.
Voraussetzungen u. a.:

  • Fachhochschulabschluss der Studiengänge Bauingenieurwesen, Chemieingenieurwesen oder Verfahrenstechnik, Technisches Gesundheitswesen – Umwelt- und Hygienetechnik oder Technischer Umweltschutz
  • Deutsche oder EU-Staatsangehörigkeit
  • Höchstalter: 40 Jahre

Die Bewerbungsfrist für die Einstellung in diesem Jahr ist bereits abgelaufen. Der nächste Einstellungstermin wird frühestens im Jahr 2018 sein. Eine eventuelle Stellenausschreibung finden Sie dann links unter "Karriere im RP".

Referendariat in der Fachrichtung Umwelttechnik/Umweltschutz, Fachgebiet Umwelttechnik

Die Ausbildung beginnt in der Regel am 1. Oktober und dauert zwei Jahre.

Voraussetzungen u. a.:
Ein abgeschlossenes Studium an einer technischen Hochschule/Universität. Die vollständigen Anforderungen an die wissenschaftlichen Studiengänge und die obligatorischen Studienfächer können dem Leitfaden „Referendariat Umwelttechnik/Umweltschutz in der Umweltverwaltung des Landes Hessen“ auf der Internet-Seite des Regierungspräsidiums Gießen (Einstellungsbehörde) eingesehen werden.

Die Bewerbungsfrist für die Einstellung in diesem Jahr ist bereits abgelaufen. Der nächste Einstellungstermin wird frühestens im Jahr 2018 sein. Eine eventuelle Stellenausschreibung finden Sie dann links unter "Karriere im RP“  oder direkt auf der Homepage des RP Gießen (www.rp-giessen.hessen.de).

Praktika

Schülerpraktika und Praktika während eines Studiums bietet das Regierungspräsidium in geringem Umfang in verschiedenen Bereichen an.

Rechtsreferendariat sowie praktische Studienzeiten in der Verwaltung

Ausbildung der Rechtsreferendare und Rechtsreferendarinnen sowie der praktischen Studienzeit für Studenten der Rechtswissenschaft.

Kontakt

Ausbildung
Claudia Weide
Tel.: 0561 106 1462
Fax: 0561 106 1611
E-Mail: claudia.weide@rpks.hessen.de

Rechtsreferendariat, sowie praktische Studienzeiten in der Verwaltung
Kirsten Manß
Tel.: 0561 106 1185
E-Mail: kirsten.manss@rpks.hessen.de