Schutzfristen

Das Mutterschutzgesetz schützt Frauen insbesondere während der Zeit unmittelbar vor und nach der Entbindung.

Die Mutterschutzfrist beginnt sechs Wochen vor der Entbindung und endet im Normalfall acht Wochen nach der Entbindung. Bei medizinischen Frühgeburten oder Mehrlingsgeburten sowie bei einer Behinderung des Kindes enden die Schutzfristen zwölf Wochen nach der Entbindung.

Bei einer vorzeitigen Entbindung verlängert sich die Mutterschutzfrist nach der Geburt um die Tage, die vor Entbindung nicht in Anspruch genommen werden konnten.

Hessen-Suche