Kinderzulage/Familienzuschlag

> Kinderzulage (relevant für Tarifbeschäftigte)

Beschäftigte, denen Kindergeld nach dem Einkommensteuergesetz (EStG) oder nach dem Bundeskindergeldgesetz (BKGG) zusteht oder ohne Berücksichtigung der §§ 64, 65 EStG oder §§ 3, 4 BKGG zustehen würde, erhalten für jedes berücksichtigungsfähige Kind eine Kinderzulage.

Die Kinderzulage erhöht sich für das dritte und jedes weitere Kind. Auf das Kind entfällt der Zulagenbetrag, der sich aus der für die Anwendung des Einkommensteuergesetzes (EStG) oder des Bundeskindergeldgesetzes (BKGG) maßgebenden Reihenfolge der Kinder ergibt.

Nähere Information erhalten Sie unten auf dieser Seite unter Links und Downloads.

> Familienzuschlag (relevant für Beamtinnen und Beamte)

Der Familienzuschlag ist eine zusätzliche vom Familienstand und der Kinderanzahl abhängige gestufte Sonderzahlung für Beamte und Beamtinnen, die nach §§ 42 ff. des Hessisches Besoldungsgesetzes (HBesG) geregelt ist. Der Bewilligung eines Familienzuschlags unterliegen bestimmte Voraussetzungen, die erfüllt werden müssen.

Voraussetzungen für den Familienzuschlag der Stufe 1 (Zuschlag nach Familienstand)

Antragsteller/in ist:

  • verwitwet
  • geschieden und unterhaltspflichtig
  • verheiratet

Voraussetzungen für den Familienzuschlag der Stufe 2 (Zuschlag nach Kinderanzahl)

  • Kinder, die im Haushalt leben

Nähere Information erhalten Sie unten auf dieser Seite unter Links und Downloads.

Hessen-Suche